Restrukturierung von Kurorten und Gesundheitseinrichtungen

Zugegeben, der gedankliche Weg von betrieblichem Gesundheitsmanagement zur Veränderung von Kurorten erscheint auf den ersten Blick nicht nachvollziehbar. Jedoch, wenn man sich mit der Geschichte von traditionellen Kurorten und Bädern auseinandersetzt und recherchiert, wird man auf durchdachte und erprobte Konzepte stoßen, die gerade in der heutigen Zeit eine Antwort auf viele Zivilisations- und Wohlstandserkrankungen darstellen würden. Diese enormen Schätze gilt es zu heben und in die Neuzeit zu transferieren. Hierzu haben wir ein Gesamtkonzept entwickelt, das interessierte Orte und Regionen schrittweise und in Eigenverantwortung zu einer eigenen Identität und zu einem eigenen Profil verhilft, das in der touristischen Angebotsvielfalt ein Alleinstellungsmerkmal darstellt

 

 

Die Prozessschritte in der Übersicht

  • Herausarbeiten von Geschichte und Tradition (Recherche) 
  • Faktenlage zum derzeitigen Istzustand (Recherche) 
  • Entwicklung von Arbeitshypothesen für eine Strukturveränderung (Workshops) 
  • Gezielte Inhaltliche und qualitative Veränderungen (Konzeptentwicklung)
  • Aufbau eines neuen Verständnis von Betreuung und Dienstleistung (Schulung)
  • Anpassung von gesetzlichen Rahmenbedingungen (Zulassungen und Zertifizierungen) 
  • Prozessbegleitung und Moderation (Prozesssteuerung)